Dienstag, 20. Oktober 2015

+++ Neuer Song, neues Draconian Album: Sovran +++

Am 30ten Oktober veröffentlichen die Death/Doom/Gothic Schweden um DRACONIAN ihr nun mehr fünftes Album, mit der neuen Sängerin Heike Langhans. Selbstverständlich ist das hoffentlich schicke Teil längst vorbestellt - in der limitierten Fan-Edition, mir geistern hierbei kühne Ideen wie ein Unboxing-Video durch den Kopf, das ist zur Zeit ja alles so sonderbar hip und angesagt(!) - aber primär freu ich mich sehr auf das Album, wenngleich ich auch sehr angespannt und skeptisch bin.

Denn Heike hat den undankbaren Job, die in meinen Augen unersetzbare Lisa Johansson eben zu ersetzen. Bislang konnte man die Kombination Band + neue Sängerin unter anderem beim Coversong "Demon You/Lily Anne" schon vorab hören. Die Version schafft es schon mal sehr gut, komplett anders und zu 100% nach Draconian zu klingen (Direktlink zum inoffiziellen Youtube Video) - das starke Original von LAKE OF TEARS sei an dieser Stelle aber definitiv auch empfohlen! Die gesangliche Leistung der neuen Sängerin fand ich aber leider nur nett. Sie hat Talent, ohne Frage - aber im Vergleich fehlt mir da echt das gewisse Etwas.

Oder wie ich es im verrosteten Schulenglisch kommentierte:

I really prefer Lisa, she got a stronger voice while beeing able to sound fragile too. I think she was able to carry a song alone with an outstanding warm and gentle sound. This just sounds more like escorting it and in my opinion more generic. I don't want blame Heike for herself, but in a musical way it broke my heart when i heard Lisa left cause no one can replace her - in my opinion. By far the best female singer and the only one i wished i could sing her parts too, just because they are so fvcking amazing!! ^^

 Auf Metal-Hammer.de gab es jetzt exklusiv schon ein Lyrics-Video von einem neuen Song auf dem kommenden Album. Da ich keine Ahnung hab ob die einschüchternde, sinngemäße "dieses Video ist nicht gelistet, überlegen sie sich genau mit wen sie es teilen" - Worte rechtliche Relevanz haben können, verlinke ich halt mal nicht das Video direkt, sondern den Artikel:

http://www.metal-hammer.de/draconian-song-premiere-rivers-between-us-538717/

Sonderlich wichtiges steht dort nichts drin, aber eben das Video was für mich mal Stein des Anstoßes war, denn das klingt verdammt anders, viel mainstreamiger und leider sehr gefällig und hört sich kein bisschen nach Draconian sondern am ehesten noch nach SHADOWGARDEN an. Das ist zwar personell kein riesiger Schritt, aber klanglich und musikalisch schon komplett verschieden. Klar die Gitarren klingen noch so wie erwartet, aber dann dieser butterweiche Refrain, der so ungewohnt glatt, generisch und ohne diesen besonderen Tiefgang daher kommt, das fast schon schwülstige Duett, macht mich nicht unglücklich Leute!

Zum Glück soll der Rest aber anders klingen, daher bin ich weiter gespannt was mich erwarten wird, wenngleich mit minimal abgesenkten Erwartungshaltungen.



PS: Eigentlich voll Off-Topic hier, aber was für inhaltsleere, belanglose Bla-Meldungen gibt es da inzwischen auf Metal-Hammer Online? Ich bin ja schockiert, gibt's dort auch bald kostenlose Mail-Adressen für jedermann? *g*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen