Dienstag, 13. März 2012

+++ Deichkind vs. GEMA / Spotify in Deutschland erhältlich +++

Diesmal bin ich wirklich brand aktuell, denn seit ungefähr 2 Stunden ist nach jahrelangen Querelen mit der GEMA Spotify in Deutschland zugänglich. Spotify ist ein Musikstream Dienst, welcher prinzipiell kostenlos für jeden User ist und einen Zugriff auf Millionen von Labels lizensierten Liedern gewährt.
Einziger Wehrmutstropfen bei der Freeware Version sind gelegentliche Werbeeinblendungen und eine beschränkte Spieldauer. Für monatlich 4,99€ ist man aber von Werbung und Beschränkungen befreit, bei dem Premium Zugang für 9,99€ im Monat erhält man Lieder in höherer Wiedergabequalität, kann den Dienst auch auf Smartphones nutzen und "offline" streamen. Darunter kann ich mir aber noch nicht wirklich was vorstellen.

Spotify sieht sich als die größte Musikbibliothek der Welt und als eine Revolution. Immerhin bekommen die Künstler auch Geld für die Wiedergaben. Das ganze wird auch mit sozialen Netzwerken verknüpft, so kann man z.B. seinen last.fm Account den Spotify Account "hören" lassen und somit scrobbeln. Leider ist das ganze auch sehr eng mit Facebook verknüpft, man kann so live teilen, empfehlen und sich die Pinwand damit vollkleistern und warum zur Hölle auch immer:
Zur Registrierung ist ein Facebook Account notwendig... =[
Diese Plattform boykottiere ich aus Prinzip jetzt schon ein paar Monate lang, schade...

Für alle anderen, welche jetzt neugierig geworden sind, schaut es euch an:
Spotify


///

Und ja die Web.de Artikel laufen mir gerade zu wie nichts, aber immerhin konnte ich so die lustige Meldung lesen, dass sich Deichkind über die GEMA Sperre auf Youtube ordentlich aufgeregt haben.
Schön, dies auch mal von einem Künstler zu hören, was die GEMA da fordert ist auch gnadenlos überzogen.

Aber mit der GEMA hab ich irgendwann auch noch ein Hünchen zu rupfen. Solange viel Spaß bei folgendem Artikel:
Deichkind genervt von GEMA Sperre auf Youtube

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen