Donnerstag, 16. Februar 2012

+++ Musikersterben nimmt kein Ende +++

Keine Ahnung ob es an der gesonderten Berichterstattung oder an einer übersensibilisierten Wahrnehmung liegt, aber weiterhin stirbt in unserer zivilisierten Welt ein Musiker nach dem anderen, oft auch erst im besten Alter.

Mit Ronnie James Dio und Peter Steele hat es letztes Jahr schon zwei Urgrößen der Metalszene zerbröselt und spätestens mit Amy Winehouse war der Musikertod auch in den Charts.

Jonas Bergqvist (25) von Lifelover, der überaus talentierte David Gold (31) von Woods of Ypres, Nicole Bogner (27) Ex-Vision of Atlantis, Tonmi Lillman (38) Lordi oder eben auch Whitney Houston (49) - die Reihe ließe sich leider endlos lange weiterführen. Erschreckend ist das doch recht junge Alter vieler Musiker.

Aber 2012 scheint genau dort weiterzumachen wo 2011 aufhörte. Und das mag ihn dieser Hinsicht, leider nichts gutes bedeuten...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen