Sonntag, 23. August 2015

# Reingehört # Blitzurteil: Platten der Woche: Sacrificia Mortuorum - Damnatorium Ferrum

Trotz interessanter und scheinbar hochwertiger Aufmachung, konnte das Timing dieser französischen Black Metal Band kaum schlechter sein, denn trotz einem völlig anderen, nicht vergleichbarem Genre - hat der nächste Künstler dieser Kategorie (der verschachtelte Einleitungssatz deutet schon mal richtig darauf hin, dass ich offenbar etwas im Verzug bin) hier wirklich sämtliche Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Dennoch ein paar Zeilen hier für das benachbarte Rumpelkommando. Was aus den Boxen schallt ist, wie bereits angekündigt reiner Black Metal, der etwas raueren Art - aber dabei bleibt es vorerst leider. Melodien sind durchaus zu genüge vorhanden, auch wird nicht nur stur nach vorne durchgeprügelt - die Tempowechsel sind durchaus interessant gestaltet, ABER - es bleibt irgendwie noch nichts hängen. Es hat mich also nicht sonderlich positiv überrascht, die Erwartungen waren aber ob der anschaulichen Aufmachung höher als sie es vielleicht sonst wären.

Eine direkt vergleichbare Band fällt mir leider nicht ein, sie haben durchaus was eigenes - aber ich kann beim ersten durchhören leider nicht wirklich beurteilen ob es sich auch durchsetzen wird. Mir ist spontan weder etwas besonders positives, als auch nichts negatives aufgefallen, daher mogel ich mich vorab mit diplomatischen 3 Blitzen aus der Affäre. Black Metal Fans sollten aber trotzdem mal reinhören... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen