Mittwoch, 1. Januar 2014

Frohes neues Jahr 2014 + Umfrage



Moin,

ich hoffe jeder hat den Sprung ins neue Jahr erfolgreich geschafft und das letzte Jahr zufriedenstellend abschließen können. Was meine Blogs anbelangt bin ich echt überrascht wie viel ich da doch noch auf die Reihe bekommen habe und vor allem der Anstieg speziell gegen Ende des Jahres neben der mehr als stressigen Weihnachtszeit meistern konnte.

Die Umfrage über die #Playlist! hat bislang ergeben, dass ihr (2:0 Stimmen) damit momentan recht zufrieden seid und eine Fortsetzung wünscht. Solange nicht alles schon doppelt und dreifach gesagt wurde – manche Bands werde ich wohl immer häufiger hören als andere, führe ich das auch gerne fort. Alternativ dazu habe ich schon die ein oder andere grobe Überlegung für eine weitere, kleine Mini-Serie.

Ansonsten kann ich noch nicht sicher sagen wie dieser Blog auch 2014 über die Runden kommt. Es gibt noch einige offene Baustellen und Ungewissheiten, welche zu einem sehr baldigem Zeitpunkt Vorrang haben werden und haben müssen. Wie genau dies dann aussehen wird, kann ich leider noch nicht abschätzen – ich könnte wieder auf Vorrat schreiben und teilweise habe ich damit schon angefangen, allerdings müsste ich dies ebenso für den Literaturblog tun, welcher inzwischen sämtliche Vorräte aufgebraucht hat.

Aber da mir das Bloggen Spaß macht und irgendwie auch wichtig ist – hoffe ich da auch einen Kompromiss finden zu können. Die Umstrukturierung stockt derweil noch ein wenig, bin im Moment noch gar nicht dazu gekommen. Die Leiste oben soll wieder schlanker werden, nur noch eine Zeile statt zwei um nicht so überfüllt zu wirken. Die Chronik soll impliziert werden, der ein oder andere Bug sollte ausgemerzt, überwunden bzw. die Ursache herausgefunden werden – die Labels ausgebaut werden, die CD Reviews langsam auch genauer nach Untergenre differenziert werden und und und…

Da bald das 20te Review ansteht, habe ich mir überlegt – dass jede 20ste CD entweder ein Sampler oder aber eine alte, verkaufte CD wird je nachdem was mir die Jukebox als erstes befiehlt. Wird vorab ein Sampler gepickt, ist jener dran – sollte dies nicht der Fall sein, versuch ich alte CDs vor den Kadi zu ziehen. Hierbei zählt Cover nur halb so viel. Dabei kann ich aber ganz sicher garantieren, dass ich jede verkaufte CD wirklich gut kannte und zumindest noch als mp3 vor mir liegen habe. Wobei dieser Qualitätsunterschied wirklich noch das geringste Problem besagter, verstoßener Scheiben ist.

Ja vielleicht räume ich auch noch irgendwann mein Zimmer ordentlich genug auf um mal Fotos meiner Sammlung zeigen zu können. Wie auch immer – ich hab auch 2014 noch Bock auf dieses Projekt und ich hoffe nach wie vor einen abwechslungsreichen und interessanten Mix zu bieten. Wenn ihr irgendetwas vermisst oder besser gemacht haben wollt, schreibt es ruhig in die Kommentare – war ja gerade erst Weihnachten. Ihr dürft euch also ruhig noch was wünschen… ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen