Freitag, 12. Juli 2013

Ufo European Tour 2013 – 11ter Juni 2013 @ Steinbruch Theater Mühltal



Und zack schon wieder das nächste Konzert, musikalisch wieder etwas komplett anderes – ich hatte meinen Lauf. Zu UFO sei gesagt, ich kannte lediglich ein einziges Lied – das wahrlich prominente „Doctor, Doctor“ in einer Live Aufnahme - welches auf einem Sampler alter Metalheroen vertreten war. Und allein das Gitarrenintro ist und war zum dahin schmelzen.

Jetzt stellt sich mir natürlich folgende Problematik. Die Band ist aus dem Jahre '69, jünger werden die Burschen sicher auch nicht mehr und bis ich mich in die damalige Ära vorgekämpft habe, was sicherlich noch Jahre dauert – einige Alben von alten Legenden habe ich inzwischen schon, mein Wissen weißt aber noch frappierende Lücken in diesem Bereich auf – und sie eventuell mehr als nur zu schätzen weiß, kann es sein, dass die Band aufgrund von Todesfällen gar nicht mehr tourt oder existiert. Das hört sich vermeintlich komisch an, aber ich will im Moment einfach alles mitnehmen was ich mitnehmen kann. Kraan aus meiner Heimatstadt hatte ich vor kurzem ausgeschlagen, aus finanziellen Gründen und auch deswegen, da sie mir zu sperrig, zu progressiv, zu stark an den Jazz angelehnt vorkamen – mir nicht so sehr zusagten. Hier waren die Vorzeichen besser und ich hatte glücklicherweise auch noch frei.

Auf dem Hinweg gabelte ich oder gabelten mich Kevin und Jane aus Texas auf, welchen ich den Weg zur Location zeigte und mit denen ich mich den Abend über nett unterhielt.

Nachdem mir der Einlass doch noch gewährt wurde, dem Ganzen ging ein scherzhaftes „Ich weiß nicht ob ich dich heut reinlassen kann. Du senkst den Altersdurchschnitt zu stark“ voraus, stand ich doch in einem Raum der wirklich voll mit alten Hasen war. Ich bezweifle zwar extrem stark der Jüngste gewesen zu sein, da sprang noch einiges anderes an jungem Gemüse herum, aber etwas anderes hatte ich auch nicht erwartet.

Los ging es mit Old S'cool, scheinbar einer russischen Rockband sofern meine Informationen stimmen, welche recht nett waren. Nett trifft das Ganze schon als Endurteil, das wäre Musik welche ich mir wunderbar beim Autofahren oder beim Planen eines Roadtrips vorstellen könnte. Locker flockig und frei heraus, aber nichts Zwingendes sondern gut zum im Hintergrund hören und zum Untermalen ruhiger Filmpassagen mit dem nostalgischen Hauch vergangener Erinnerungen oder ähnlichen Szenarien.

Um ein vielfaches interessanter waren da dann doch schon UFO. Die Stimmung war grandios wenngleich der Raum überraschenderweise nicht ansatzweise ausverkauft war, ordentlich voll aber eben nicht bis oben hin. Neben teils längeren sympathischen Ansprachen, welche ich akustisch und/oder sinngemäß nicht immer verstanden hatte, wirkte einfach das Gesamtkonzept sehr überzeugend. Und Highlight war das ein oder andere Gitarrensoli, welches nicht nur von Können und einem guten Gefühl für gelungenes Songwriting sprach, sondern seine magischen Momente hatte und die Songs auf eine ansprechende, progressive Ebene erweiterte. Der Sound war was Lautstärke anging auch angenehm und nicht so überdreht wie bei manch Todeskapelle – was hier allein vom Flair nicht im Ansatz gepasst hätte.

Traurig – richtig, richtig traurig wurde ich, als ich einer Szene Gewahr wurde, in der nicht permanent wie unter Jugendlichen üblich mit einem Handy, sondern von einem Erwachsenem Menschen mit einem ganzen Tablett gefilmt wurde, statt die Chance zu nutzen die Band live und nicht via Display zu sehen. Aber was soll ich dazu noch sagen?


Es war insgesamt nicht der Überabend dennoch sehr gelungen mit einigen musikalischen Höhepunkten. Zum Schluss grüß ich mal wieder den Michi („schon wieder du?“) und versuch es mal, wenngleich ich vermute, dass es nie gesehen wird.

Greets to you Kevin and Jane. Unfortunately you gave me a totally wrong phone number. I guess you would write me back if it wasn’t wrong? Maybe you checked out the flyer I gave to you. There you should easily find me. Don’t be shy to contact me if you want to. If not, never mind – it was a great evening with you guys. Maybe we’ll see – maybe we won’t. But thanks for the talk and ignoring my drunken English but all the beer and so on. You know what I’m talking about…  ;D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen