Samstag, 6. Oktober 2012

Media Control Single Charts – KW 40, Nr.#2: Lena – Stardust



Ja die Lena – jetzt mit ihrem ersten, richtigen eigenen Album. Und wer kennt sie nicht? Wer die letzten zwei Jahre zufällig in Deutschland lebte, konnte der penetranten Lenemanie nahezu unmöglich aus dem Weg gehen. Lena hier, Lena da, Lena dort – die mediale Präsenz war störend überladen.

Umstritten schon immer, wegen ihrem englischen Akzent, ihrer nicht vorhandenen Gesangsausbildung, ihrer unkonventionellen Art, frei und direkt heraus – die nette von nebenan und irgendwie Everybodys Darling.

Warum diese ungewohnte Einleitung wichtig ist? Weil ich auf die werte Dame nicht sonderlich gut zu sprechen bin. Konnte sie hin und wieder schnodderig sein, was wohlwollend als schlagfertig und authentisch ausgelegt wurde – bot sich in der Fernsehserie „Durch die Nacht mit Lena und Casper“ ein katastrophales Bild fehlender Reife und Höflichkeit. Für mich ein bemerkenswerter Blick hinter ihr selbst, welcher alles andere als ein Vorteil für sie selbst ist.

Das nette und höfliche Image des unbedarften Mädchens oder jetzt der gereiften Frau zieht bei mir daher nicht mal ansatzweise, genauso wenig bin Begeisterungsgeblendet und eingelullt durch ESC-Sieg-Rauchschwaden.

Da endloses Nachtreten aber nicht mein Stil ist, spring ich erst einmal schützend in die Bresche. Die blödsinnigen Vorwürfe, ihr Video und sie selbst sei eine Kopie von Lana Del Rey sind an den Haaren herbeigezogen. Das ist weder bei der Liedstimmung, noch beim Gesang oder dem Video der Fall. Da sind auch infantile, besserwisserische Kommentare wie „Schaut doch mal ‚Summertime Sadness’ an“ unnütz, da ich Lana’s Videos alle schon kenn und mehrmals gesehen habe.

Weder Optik noch Schnitt sind explizit kopiert. Das Retrospiel ist minimal vorhanden und sicherlich keine del Rey’sche Erfindung noch Patent. Musikalisch ein ruhiges, recht harmloses Popliedchen, welches zum Glück nicht so aufdrängend wie ihre vorherigen, bekannten Stücke sind. Allerdings auch zu keinem Zeitpunkt zwingend, sondern austauschbar. Jetzt sicher nicht der große Überwurf. Video hätte mehr Potential nach oben, sprich 3 Sterne – aber hier bin ich dann mal ausnahmsweise befangen. Denn diese möchte ich ihr nicht geben, was ich aber hoffentlich objektiv genug erklärt habe. ;)


Das Lied bekommt von mir: 2 Sterne
Das Video bekommt von mir: 2 Sterne



Musikvideo Link:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen