Mittwoch, 6. Juni 2012

Keine Antwort ist auch eine Antwort

Nach den unrühmlichen Vorfällen in der Batschkapp am 11ten Mai 2012 und dem offenem Brief, bzw. Mail vom 19ten Mai 2012 lässt sich sagen, dass es der/die Verantwortliche(n) nicht für nötig empfunden haben, sich nach fast 3,5 Wochen irgendwie zu entschuldigen/melden oder in sonstiger Art und Weise zu reagieren.

Das bestätigt leider die gesammelten Berichte, wonach sich nicht im geringsten um Beschwerden gekümmert wird. Das ist nicht nur traurig, sondern auch ein Armutszeugnis! Für mich ist somit diese Location leider schon nach dem ersten Besuch gestorben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen