Sonntag, 1. Januar 2012

Party gestrichen - Location im Kopf

Die gestrige Feierei hat ganz deutlich ein "altes" und "ewiges Problem" verdeutlicht.

Es lohnt sich nicht, über Partys zu schreiben, da es aus mehreren Gründen absolut irrelevant und uninteressant oder womöglich inhaltslos ist.

a) Wenn ich feiern gehe und nicht zufällig Auto fahr, am nächsten Tag arbeiten muss, krank bin oder sonstige wichtige Gründe habe es NICHT zu tun, trink ich dabei manchmal mehr und manchmal weniger Alkohol! Das ist bei Konzerten durchaus auch der Fall - aber hier konzentriert man sich mehr oder weniger auf die Band was man bei Partys nicht wirklich kann.
Und Alkohol und objektiv, umfassend und vor allem das Stichwort Erinnerung ist jetzt nicht unbedingt ein Traumpaar.

Damit hoffe ich, nicht ein falsches Bild von mir zu erzeugen - aber bei Konzerten gibt es klar einen Anfang und ein Ende und danach eventuell noch Party oder sonstwas. Würde ich jetzt über Partys schreiben wollen, müsste ich den Faktor Stimmung zumindestens erwähnen und wie sich die den Abend über verhält. Bei erhöhtem Konsum kann ich aber schwer noch darauf bis zu Ende eingehen.

Was ich mit dem Blabla sagen will? Ich war gestern dicht und weiß nicht mehr so ganz alles und überhaupt was soll ich da groß sagen. Das ist wie mit...

b) Eine Party steht und fällt mit den Leuten die dort anwesend sind. Ein Vollidiot kann mir, wenn er sich gut anstellt mir den ganzen Abend versauen. Das ist aber auch wieder was ich nicht wirklich fair gegenüber den Veranstaltern finde, wenn ich dann allein danach urteile. Mit fehlt auch

c) in der Regel eine Tracklist des Abends.

Generell und sowieso macht es also nicht wirklich viel Sinn, über Partys zu berichten.


Trotzdem erwähnen kann ich solche Abende über den geplanten Reiter Locations. Über eine Location kann man sehr viel schreiben. Lage, Atmosphäre, Preise, Angebot, Auswahl, Personal, Sauberkeit etc. pp.

Und da kann ich ja zum Beispiel schreiben, dass nach eigenen Erfahrungen die Partys dort bislang gut/schlecht oder was auch immer waren.
So muss ich nicht jeden noch so belanglosen Abend breit treten mit aufgebauschten und ausschweifenden Erzählungen und trotzdem kann man so viel, viel besser einen Überblick über alles bekommen.

Kommentare:

  1. "Damit hoffe ich, nicht ein falsches Bild von mir zu erzeugen" -> ist der ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab doch nix ruiniert :p - nur wäre es alles andere als seriös, wenn ich an solchen Abenden ins Detail geh. ;)

    AntwortenLöschen