Montag, 21. November 2011

Gar nicht mal so leicht...

ein sinnvolles Preis/Leistungsverhältnisregelment zu erstellen ohne dabei Mathematik studieren zu müssen.

Ich dachte mir ursprünglich, ich stell mir einfach 10 Fragen kreuz-querbet und versuch anhand den Antworten mir eine mathematische Formel daraus ableiten zu können.

Erste Erkenntnisse:
a) Das ganze wird nicht linear, wobei mich das auch nicht ganz überrascht. Mir war klar, dass dies irgendwie eine sehr dynamische, parbelartige Form annehmen kann, wird, muss, whatever...
b) Das ganze sieht trotzdem wie ein reiner Zick-Zack Kurs aus.
c) Selbst Vorfaktoren und extra Klammerregeln ändern daran nichts.
d) Ich stell wahrscheinlich die falschen Fragen oder und geb
e) noch viel falschere Antworten.


-> ich lass das ganze jetzt erst mal. Zur Not wird das retroperspektive bewertet oder ersatzlos gestrichen. Die einzig tolle Idee, welche bislang entstand, ist die Regel:

Ab einem gewissen Schlechtigkeitsgrad, kann die Scheibe noch so lange tönen und noch so billig sein - sie bekommt keine gute, mäßige sonstwas Preis/Leistungsnote, denn da wo keine Leistung, da ist auch der Preis ebenso wie die Länge egal. ;)


Kommentare:

  1. Also ich habe hier einen Vorschlag für dein Problem:

    Zuerst brauchst du nen Standardpreis (zb 16EUR)

    Hier die Formel: (Note/Standardpreis)+(Note/bezahlter Preis)
    oder aber (Note/Standardpreis)*(Note/bezahlter Preis)


    Beispiele:

    10 Punkte-CD für 20EUR:
    (10/16)+(10/20)=1,125
    (10/16)*(10/20)=0,3125

    3 Punkte-CD für 5EUR:
    (3/16)+(3/5)=0,785
    (3/16)*(3/5)=0,1125

    8 Punkte-CD für 10EUR:
    (8/16)+(8/10)=1,3
    (8/16)+(8/10)=0,4

    Das Problem an der Sache ist, dass eine geschenkte CD bei den Formel gegen unendlich vom Wert her wird... wie stark jeweils müsste man gucken...

    Die Länge der CDs findet hier keinen Platz, da ich das eher zweitrangig finde, man kann sie natürlich noch einbauen.

    Grüße
    MadEye

    AntwortenLöschen
  2. Hier habe ich noch graphisch das Problem:

    http://dl.dropbox.com/u/16469313/FunktionenCD.jpg

    rot: 10er CD mit +Formel
    blau: 10er CD mit *Formel
    orange: 1er CD mit +Formel
    grün: 1er CD mit *Formel

    AntwortenLöschen
  3. Da ich gerade merke dass sowas wie "Art der Edition" (normal, Limited,...) oder "Inhalt/Zusatzmaterial" (Bonus-CD/DVD) vergessen habe bin ich zu folgender Formel gekommen:
    Entscheide einfach subjektiv!

    Im einfachsten Fall eine Schul-Abstufung mit sehr gut, gut, befriedigend, ausreichend, und ungenügend.

    AntwortenLöschen
  4. Hey - schön dich hier zu sehen...
    Ich muss mir das ganze nochmal irgendwie anders durch den Kopf gehen lassen, ich kann ja mal einfach die wilde Rechnerei posten, welche ich Alpha mäßig veranstaltet hab, wobei ich glaub einige Antworten auch sehr doof sind bei genauerem überlegen^^

    ______


    Der Preis/Leistungsindex unterliegt den Antworten folgender Fragen, welche individuell jeder für sich selbst beantworten kann, um seine persönlichen Grenzen zu ziehen. Dabei bitte auf Linearität achten, bei Bedarf die

    Punktzahl des Gesamtergebnisses * Dauer (in Minuten) / Preis (in €) = Ergebnis
    2* Punktzahl * Dauer / Preis = Ergebnis
    2* (Punktzahl-3) * Dauer / Preis = Ergebnis

    Regel eventuell mit ausgleichenden Vorfaktoren versehen oder Ausnahmeregeln definieren. Selbige sollten allerdings die Linearität nicht wesentlich beeinträchtigen!


    Wie bewertest du ein gutes Album (8pkt) mit einer Spielzeit von 45 Minuten für 10€?
    36 = 7,5
    72 = 7,5
    45 = 7,5
    Wie bewertest du ein befriedigendes Album (6pkt) mit einer Spielzeit von 30 Minuten für 10€?
    18 = 4
    36 = 4
    36 = 4
    Ein maximal ausreichendes Album (4pkt) mit einer Spielzeit von 60 Minuten für 10€?
    24 = 3,5
    48 = 3,5
    12 = 3,5
    Ein gutes Album (8pkt) mit einer Spielzeit von 45 Minuten für 15€?
    24 = 6
    48 = 6
    30 = 6
    Im Sonderangebot für 3€ befindet sich ein ausreichendes Album (4pkt) mit einer Spielzeit von 40 Minuten?
    53,3 = 7
    106 = 7
    26,7 = 7
    Dein Album des Jahres (10pkt) mit einer Spielzeit von 45 Minuten für 20€?
    22,5 = 8
    45 = 8
    5€ für ein befriedigendes Album (6pkt) mit 45 Minuten Spielzeit?
    54 = 8
    108 = 8
    70 Minuten lang ein mieses Album (2pkt) für 10€?
    14 = 0
    28 = 0
    Der Überhit (10pkt) in epochaler Länge 80 Minuten für 18€?
    44,4 = 9
    88,9 = 9
    60 Minuten gehobene Durchschnittskost (8pkt) für 15€?
    32 = 8
    64 = 8

    CRAP!!!!



    // Das sind jeweils immer alle drei oben genannte Varianten untereinander bis ich es aufgegeben hab^^

    AntwortenLöschen